© dpa
Antisemitische Demos bald verboten?

Mitten in Berlin werden israelische Flaggen verbrannt - doch strafbar ist das nicht. Darüber wird Unmut laut. Wer israelische Flaggen verbrennt, lehne das Existenzrecht Israels ab, sagte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster. "Da stößt man an die Grenzen der Versammlungsfreiheit." Hessens Innenminister Peter Beuth sagte, wenn pro-palästinensische Demonstranten versuchten, die nächste Intifada hierzulande auszutragen, sei es "die historische Verpflichtung eines ganzen Landes", sie in die Schranken zu weisen.