© dpa
Trump greift nach den Sternen

Nachdem Donald Trump bereits mächtigster Mann der Welt ist, schweifen seine Gedanken in weitaus fernere Sphären. Nach 45 Jahren soll wieder ein Mensch auf den Mond, diesen Auftrag erteilte der US-Präsident nun der Nasa. Anschließend soll der Mars zum Ziel werden - "innovatives Weltraumerkundungs-Programm" nennt Trump das Vorhaben. Die USA sollen die "treibende Kraft in der Weltraumindustrie" werden, so seine Worte. Der Plan, ab 2021 wieder Astronauten Richtung Mond fliegen zu lassen, sei für den Präsidenten zu spät. Experten raten davon ab. Mehr News des Tages in der Playlist.