© Kamil Zihnioglu/dpa
Terroralarm in Paris: Polizist auf den Champs-Élysées getötet

Anschlag in Paris: Kurz vor der Präsidentenwahl hat ein Terrorverdächtiger mitten in Paris einen Polizisten getötet und zwei weitere Beamte verletzt. Die Polizei erschoss den Angreifer. Der IS reklamierte die Attacke für sich. Die Bluttat belastet die Wahl an diesem Sonntag erheblich. Staatschef François Hollande kündigte für Freitag ein Treffen des Sicherheitskabinetts an. Der nach Medienberichten 39-jährige mutmaßliche Täter schoss am Donnerstagabend gegen 21.00 Uhr auf dem Prachtboulevard Champs-Élysées mit einer automatischen Waffe auf einen geparkten Mannschaftswagen der Polizei.