© dpa
Bei Gerhard Schröder rollt der Rubel

Seine Nähe zu Kremlchef Wladimir Putin beschert Gerhard Schröder offenbar einen neuen Job. Der Altkanzler könnte in den Vorstand des größten russischen Ölkonzerns Rosneft gewählt werden. Es gebe insgesamt 7 Kandidaten für den Posten eines "unabhängigen Direktors" des teilstaatlichen Unternehmens, darunter Schröder, hieß es in einem Dekret des russischen Regierungschefs Dmitri Medwedew. Das Dokument wurde auf der Homepage der Regierung veröffentlicht. Schröder ist seit 2005 Vorsitzender des Aktionärsausschusses beim Betreiber der Ostsee-Gas-Pipeline Nord Stream.