© Getty Images
Harit über Gehaltsobergrenze: "Das ist aus meiner Sicht Quatsch"

Für Youngster Amine Harit von Schalke hat sein Treffer im Revierderby bei Borussia Dortmund Folgen. "Ich hatte eine Wette mit einem Freund laufen: Wenn ich im Derby ein Tor erziele, muss ich mir die Haare in den Trikotfarben des BVB färben. Ich habe getroffen und halte meine Wettversprechen", sagte der 20-Jährige dem "Sportbuzzer". Die von Nationalspieler Ilkay Gündogan angeregte Gehaltsobergrenze für Jungprofis macht für Harit keinen Sinn. "Das ist aus meiner Sicht Quatsch. Wenn jemand eine gute Leistung zeigt, verdient er auch eine entsprechende Bezahlung", sagte Harit.