© Getty Images
Domenico Tedesco vom FC Schalke tobt nach Remis gegen 1. FC Köln

Domenico Tedesco ist nach dem Remis des FC Schalke beim 1. FC Köln hart mit seiner Mannschaft ins Gericht gegangen. Vor allem der Umgang mit den Torchancen beim 2:2 ärgerte den Trainer der Königsblauen enorm.

"Unsere Spielweise im ersten Durchgang war zwar gut, aber arroganter kann man nicht spielen", sagte Tedesco, dessen Mannschaft zwischenzeitlich 2:0 führte. "Fahrlässiger kann man mit den Torchancen nicht umgehen."