© Getty Images
Nach starkem Debüt: Bayern erteilt Mai-Transfer Absage

Lukas Mai feierte am Samstag gegen Hannover 96 sein Bundesliga-Debüt und stand als Innenverteidiger auch gleich an der Seite von Jerome Boateng in der Startaufstellung.

Kurioserweise schien zuvor ausgemacht, dass der 18-Jährige die Bayern nach der Saison verlassen würde. Zuletzt waren der HSV, Schalke und Wolfsburg im Gespräch. Das ist nun offensichtlich nicht mehr der Plan: "Lukas verlässt Bayern nicht", stellte Sportchef Hasan Salihamidzic klar.