© Getty Images
Nach Manöver gegen Hamilton: Vettel kassiert drei Strafpunkte

Sebastian Vettel darf sich nach seinem fragwürdigen Manöver gegen Lewis Hamilton am Sonntag in Baku im nächsten Rennen am 9. Juli in Österreich keine weiteren Aussetzer erlauben, ansonsten droht dem viermaligen Weltmeister eine Sperre. Der Ferrari-Pilot kassierte für den Rempler gegen Mercedes-Star Hamilton drei Strafpunkte vom Weltverband FIA, damit ist sein Punktekonto auf neun angewachsen. Bei drei weiteren Zählern muss er ein Rennen aussetzen. Die entsprechende Regel der FIA besagt, dass ein Fahrer, der innerhalb eines Jahres zwölf Strafpunkte sammelt, für ein Rennen gesperrt wird.