© Getty Images
Brose Baskets Bamberg verpatzen Auftakt in der EuroLeague

Der Deutsche Meister Brose Bamberg hat den dritten EuroLeague-Fehlstart in Folge hingelegt. Die Oberfranken mussten sich gegen den israelischen Spitzenklub Maccabi Tel Aviv durch ein 71:88 (36:37) trotz einer zwischenzeitlichen Acht-Punkte-Führung geschlagen geben. Bamberg offenbarte bei seinem internationalen Saisondebüt wie schon in seinen ersten Bundesliga-Spielen noch mangelnde Konstanz. Beim Endspurt der Gäste mit 16 Zählern in Folge brachen die Hausherren zudem völlig ein. Bambergs beste Werfer waren Nikos Zisis (18 Punkte) sowie Leon Radosevic und Ricky Hickman (beide elf).