© dpa
Panda-Syndrom: Lieber nur kuscheln

Panda, was? Das Panda-Syndrom beschreibt Paare, die ihre Abende lieber mit Kuscheln verbringen und Sex mehr und mehr in den Hintergrund rücken lassen. Besonders bei Langzeitpaaren tritt das Phänomen immer wieder auf. Kurze Phasen des Panda-Daseins sind auch völlig normal und müssen eine Beziehung nicht negativ beeinflussen. Wann man aber wirklich die Notbremse ziehen sollte und weshalb das Syndrom überhaupt den Namen der knuffigen weiß-schwarzen Tiere trägt, erklärt der Clip.