© dpa
Energieanbieter: So klappt der Wechsel

Ob Strom oder Gas - wer seinen Anbieter wechselt, muss den bestehenden Vertrag kündigen. Das geht entweder über ein Vergleichsportal oder mit Hilfe von Vertragsunterlagen des neuen Versorgers. Dieser braucht den Name des bisherigen Stromlieferanten, die Kundennummer, die Zählernummer und den letzten Jahresverbrauch. Ihm kann eine Vollmacht erteilt werden, den alten Vertrag zu kündigen. Man kann die Kündigung aber auch selbst übernehmen. Der bisherige Anbieter verschickt dann eine Bestätigung und eine Schlussrechnung. Am Tag des Wechsels sollte man den Zählerstand ablesen und den Anbietern mitteilen.